Clubmeisterschaften 2020

Liebe Mitglieder,

liebe Gäste,

 

am Samstag und Sonntag, den 5. und 6. September fanden im GC Teck die alljährlichen Clubmeisterschaften statt. Bei angenehmen Temperaturen starteten die Damen am Samstag um 8.00 Uhr, gefolgt von den Herren, den Seniorinnen und den Senioren.

 

Der Sonntag brachte wie immer die Entscheidung. Bei den Seniorinnen konnte sich Traudl Nething mit insgesamt 148 Schlägen den 1. Platz  konkurrenzlos sichern, gefolgt von Ruth Kärcher mit 179 Schlägen und Zdenka Wernet mit 182 Schlägen.

 

Spannend verlief die Seniorenkonkurrenz bis zur Schlussrunde. Da zwei Teilnehmer schlaggleich die Golfrunde beendet haben, gab es ein Stechen nach "sudden death", d.h. es wird solange gespielt bis ein Spieler an einem Loch ein besseres Ergebnis erzielt als der Andere und somit als Sieger hervorgeht. Heinz Hutter konnte das Stechen für sich entscheiden und wurde mit insgesamt 146 Schlägen Clubmeister der Senioren, gefolgt von Reimund Widmayer ebenfalls mit 146 Schlägen. Den dritten Platz belegte unser Schatzmeister Willi Hermann mit 150 Schlägen.

 

Aber auch bei den Damen blieb es bis zur Schlussrunde spannend, da auch hier der 2. Platz nach "sudden death" ermittelt werden musste. Unangefochtene Clubmeisterin wurde Karin Böhringer mit insgesamt 229 Schlägen, zweite Clubmeisterin nach dem Stechen Nele Kammerer mit 243 Schlägen, schlaggleich gefolgt von Bärbel Reithmeier. 

 

Bei den Herren sicherte sich den Clubmeistertitel zum 7. Mal  in Folge Tim Heuschele mit insgesamt 197 Schlägen, der zweite Platz ging an Raphael Rebmann mit insgesamt 207 Schlägen. Aber auch drei Herren mussten nach Gleichstand (211) in der Abschlussrunde den dritten Platz nach "sudden death" ausspielen. Hier konnte Paul Resemann den 3. Platz nach dem Stechen für sich entscheiden.

 

Bevor es dann zur Siegerehrung auf der Terrasse unseres Clubrestaurants ging, mussten sich die Clubmeister Karin Böhringer und Tim Heuschele dem alljährlichen Brauch beugen und gingen an Loch 9 in den Teich baden, unter tosendem Applaus der Zuschauer.

 

An beiden Tagen wurde hervorragendes Golf geboten und sorgte für Spannung bis zum Ende, nicht zuletzt durch "sudden death".

 

Ein Dankeschön geht unsere ehrenamtlichen Startern, Spielleitern und allen Helfern. Aber auch an unser Greenkeeping-Team, denn die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Golfrunde ist ein gepflegter Platz.